Vorsitzende

Prof. Dr. Wolf Petersen

PD Dr. med. Theresa Diermeier

Mitglieder

PD Dr. Maurice Balke

Dr. Sabrina Böhle

Dr. Sebastian Colcuc

Dr. Ralf Henkelmann

Dr. Alexander Kurme

Dr. Sebastian Metzlaff

PD Dr.Thomas Niethammer

Dr. Julia Ohde

Dr. Philipp Rößler

Dr. Philipp Winkler

Prof. Gerald Zimmermann

Gäste

Dr. med. Svea Faber

Dr. med. Katrin Karpinski

Jahresbericht 2023

Das Jahr 2023 war für das Komitee Meniskus und Knorpel durch zahlreiche spannende Projekte geprägt.

In Kooperation mit dem Komitee Meniskus der deutschsprachigen Gesellschaft für Arthroskopie und Gelenkchirurgie (AGA) konnte ein gemeinsames Konsensus Projekt zur Diagnostik und Therapie von degenerativen Meniskusläsionen initiiert werden. Mittlerweile sind die Statements formuliert und befinden sich gerade im Abstimmungsprozess. Eine Publikation kann hier Ende 2024 erwartet werden.

Als Komitee-eigenes Projekt wurde unter den Mitgliedern der DKG eine Umfrage zu Plicaläsionen am Kniegelenk bezüglich Diagnostik und Therapie durchgeführt. Die Resonanz war groß. Ein erstes Paper wurde hier unter der Federführung von Frau Dr. Faber erstellt und ist im OJSM zur Publikation akzeptiert.

Auch hat sich das Komitee Meniskus und Knorpel an der DKG Live Serie beteiligt. Der Schwerpunkt der dortigen Sitzung lag auf Knochenmarködemen rund um das Kniegelenk: Diese Veranstaltung war ein voller Erfolg. Aufgrund der guten Einschaltquoten wurde dieser Themenkomplex noch einmal für die Sitzung des Jahreskongresses 2023 aufgegriffen und hier mit einem vollen Saal ausführlich diskutiert.

Nachdem 2022 bereits ein Handlungsalgorithmus für mediale Meniskuswurzelverletzungen erstellt wurde, konnte 2023 ein ebensolcher Handlungsalgorithmus auch für die

laterale Meniskuswurzel erstellt und erfolgreich im Kniejournal publiziert werden. Zudem konnte ein CME Artikel zum Thema Gonarthrose im Kniejournal platziert werden.

Als ein Highlight muss für 2023 noch das Travelling Fellowship DKG nach Marseille zu Dr. Matthieu Ollivier genannt werden. Organisiert durch das Komitee Meniskus und Knorpel und mit Unterstützung der Firma Codon konnten drei DKG Mitglieder nach Marseille reisen und Dr. Matthieu Ollivier mehrere Tage m OP begleiten.

Für das Jahr 2024 ist vom Knorpel- und Meniskus Komitee einiges zu erwarten. So konnte die Publikation eines Handlungsalgorithmus zu Rampenläsionen initiiert werden.  Ähnlich zur Patientenbroschüre Osteotomie wird das Komitee Meniskus und Knorpel auch eine patientenzentrierte Broschüre für Knorpelverfahren herausgeben. Ein Systematic Review zur Meniskuszentralisation wurde bereits 2023 begonnen und wird 2024 fertiggestellt und zur Publikation eingereicht. Als großes Komitee-eigenes Projekt wurde unter der Leitung von Dr. Colcuc eine multizentrische, randomisierte und kontrollierte Studie zur Meniskuswurzelrefixtaion mit und ohne zusätzlicher Meniskuszentralisation initiiert. Der Antrag befindet sich gerade bei der Ethikkomission. Ein Start der Studie ist für 06/2024 geplant.